MATERNAL FANTASIES | Montag Modus

18.09.2021

Montag Modus: ShareHolders II | DAY 1

MATERNAL FANTASIES: In/Visible Connections
– an intergenerational performative workshop by the collective MATERNAL FANTASIES offered by Magdalena Kallenberger and Hanne Klaas
Based on the creative methods of the artists‘ collective MATERNAL FANTASIES, this performative workshop will playfully explore in/visible relations.
What connects us with other humans? With the mother, the child, the uncle, the aunt, the neighbour, the friend, the girlfriend, the grandma, the grandpa, biological and non-biological connected allies? What experiences bring us closer together? What is it that separates us maybe without even noticing? Where to draw a line between connection and dependency, especially in regard to different generations? How can these underlying and invisible connections be put on stage, and thus made visible?
The working practice of MATERNAL FANTASIESis guided by the idea of equally bringing together the interests and perceptions of children with those of adults, thus creating a dialogue between concrete individual experiences and fantastic ideas.
For inspiration, we share works by Valie Export, Linda Mary Montano and other artists, as well as by Maternal Fantasies.
———
Families in the extended sense, individual participants (between 0 and 99 years) and anyone interested to playfully explore in/visible relations are welcome.
The event is free, but prior registration is necessary at montag.modus@gmail.com
The number of participants is limited to 12. The workshop can be offered in English and in German, depending on the needs of the participants
Please bring or wear directly: simple, plain clothes (without flashy patterns, dinosaurs or princesses on them).
———
This project is part of the second iteration of ShareHolders, Montag Modus’ current project about practices and politics of sharing. It is organized by MMpraxis curatorial platform and funded by the Berlin Senate Department for Culture and Europe.
***DE***
Montag Modus: ShareHolders II | DAY 1
MATERNAL FANTASIES: In/Visible Connections
Im generationsübergreifenden performativen Workshop des Künstlerinnenkollektivs MATERNAL FANTASIES werden spielerisch sichtbare und nicht sichtbare Verbindungen untersucht.
Was verbindet uns mit Anderen? Welche zufällig Erfahrungen und Erlebnisse vernetzen oder trennen uns? Wo verläuft die Grenze zwischen Beziehung und Abhängigkeit, gerade auch zwischen den Generationen? Wie lassen sich diese un/sichtbaren Verbindungen in Szene setzen, und damit sichtbar machen?
Wahrnehmungen und Interessen von Kindern und Erwachsenen werden gleichberechtigt mit einfließen, um surreale, poetische Bildräume zu schaffen in denen eine soziale, vielleicht auch utopische Verbundenheit erprobt und befragt werden kann.
Zur Inspiration dienen uns Arbeiten von Valie Export, Linda Mary Montano und anderen Künstler*innen, sowie von MATERNAL FANTASIES.
———
+++ Familien und einzelne Teilnehmer*innen sowie Praktiker*innen von Care-Beziehungen (zwischen 0 und 99 Jahren) sind herzlich eingeladen.
+++ Die Veranstaltung ist kostenlos, aber um eine vorherige Anmeldung wird gebeten unter: montag.modus@gmail.com.
+++ Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist auf 12 beschränkt. Je nach Bedürfnis der Teilnehmer*innen kann der Workshop in Deutsch und/oder Englisch angeleitet werden.
+++ Bitte einfache, einfarbige Kleidung (ohne auffällige Muster, ohne Dinosaurier oder Prinzessinnen) mitbringen oder direkt tragen.
———
Das Projekt ist Teil der zweiten Ausgabe von ShareHolders, der aktuellen Reihe von Montag Modus über Praktiken und Politik des Teilens. Es wird von der kuratorischen Plattform MMpraxis organisiert und von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert.
Foto: MATERNAL FANTASIES
Design: Adrienn Császár

Räume

Akteure & Initiativen

Zentrale Lage

Molkenmarkt 2
10179 Berlin

Get Directions